Integrationsarbeit

Unter dem Dach der Evangelischen St. Johannes Gemeinde werden seit Sommer 2015 vielfältige Hilfen für Geflüchtete angeboten und koordiniert. Von den Helfern des Arbeitskreises werden derzeit knapp 90 Menschen aus unterschiedlichen Herkunftsländern zwischen 0 und  55 Jahren betreut.

Unser Ziel ist es, neben der Sicherheit, die den Geflüchteten in unserem Land geboten wird, ihnen unsere Unterstützung anzubieten, damit sie sich in einer ihnen völlig fremden Umgebung zurechtfinden und sich langfristig gut integrieren können.

Konkret heißt das:

  • Wir organisieren Deutschkurse und Nachhilfe, sowohl für Schüler als auch für Azubis

  • Wir unterstützen bei Behördenpost

  • Wir laden die in Fischbach lebenden Geflüchteten zu den Festen unserer Kirchengemeinde ein

  • Wir schaffen Zugänge zu örtlichen Vereinen

  • Wir suchen Ausbildungs- und Arbeitsplätze

  • Wir machen die Geflüchteten mit unseren Feiertagen und Bräuchen vertraut.
    So organisieren wir beispielsweise in der Vorweihnachtszeit eine Geschenkaktion in unserer Gemeinde und überreichen später bei einer gemeinsamen Adventsfeier die Präsente.

  • Wir organisieren Begegnungen, z.B. durch unser Projekt „Integration geht durch den Magen" oder durch unsere „Teestunde“, die jeden letzten Mittwoch von 17 – 19 Uhr im Gemeindehaus stattfindet.

Die Teestunde ist ein öffentlicher Treffpunkt für Geflüchtete, weltoffene Kelkheimer Bürgerinnen und Bürger, Gemeindemitglieder und ehrenamtliche Helferinnen und Helfer. In zwangloser Atmosphäre bietet sie den Geflüchteten die Gelegenheit, die erlernte Sprache anzuwenden, den anderen Besuchern einen Einblick in neue Kulturen zu geben und allen die Möglichkeit, sich unverbindlich kennenzulernen.

Damit wir das alles können, brauchen wir Menschen, die uns mit ihrer Zeit unterstützen. Helfer die:

  • Deutsch unterrichten – dafür braucht es keine Vorkenntnisse

  • Nachhilfe in unterschiedlichen Fächern erteilen

  • mit den Grundschulkindern das Lesen üben

  • mit uns interkulturelle Begegnungen gestalten

  • uns bei der Wohnraum- und Arbeitsplatzsuche unterstützen

  • gelegentlich einen Kuchen zur Teestunde mitbringen und/oder mit den Kindern Spiele machen

Um den Bewohnern möglichst unbürokratisch helfen zu können, ist auch Geld ein wichtiges Hilfsmittel. Davon können z. B. Brillen, Lernmaterialien, Gruppenfahrkarten zu Sporteinrichtungen, Kosten für Schulausflüge o.ä. bezuschusst werden.

Kontakt

Folgendes Spendenkonto bei der Ev. Regionalverwaltung wurde eingerichtet:

Verwendungszweck: RT 3608 HHST. 2100.00.2200            Bitte unbedingt angeben!!! 

IBAN: DE 485.2060.4100004100204
Evangelische Bank Frankfurt, BIC: GENODEF1EK1

Wenn Sie anderweitig helfen möchten oder Fragen haben, kontaktieren Sie bitte unsere Integrationsbeauftragte,  Frau Cornelia Fette:

Cornelia Fette:

E-Mail: cornelia.fette@kv-st-johannes.de




Gottesdienste

 

 

Veranstaltungen